Die bei der Herstellung von Vliesstoffen verwendeten Fasern sind hauptsächlich Polypropylen (PP) und Polyester (PET). Darüber hinaus gibt es Nylon (PA), Viskosefaser, Acrylfaser, Polyethylenfaser (HDPE) und Chlorfaser (PVC). Vliesstoffe werden je nach Anwendungsanforderungen in zwei Kategorien unterteilt: Einweg-Anwendungstyp und haltbarer Typ.

Nach dem Produktionsprozess:

1. Spunlace-Vliesstoff: Beim Spunlace-Verfahren werden Hochdruck-Feinwasserstrahlen auf eine oder mehrere Schichten von Fasernetzen gesprüht, um die Fasern miteinander zu verwickeln, sodass die Fasernetze verstärkt werden können und eine bestimmte Festigkeit aufweisen.

2. Thermisch gebundener Vliesstoff: Thermisch gebundener Vliesstoff bezieht sich auf die Zugabe von faserigen oder pulverförmigen Schmelzklebstoffverstärkungsmaterialien zum Faserbahn, und der Faserbahn wird erwärmt, geschmolzen und abgekühlt, um den Stoff zu verstärken.

3. Zellstoffluft-Vliesstoff: Luftverlegter Vliesstoff kann auch als staubfreies Papier und trockener Vliesstoff bezeichnet werden. Es verwendet Luftlufttechnologie, um die Holzzellstofffaserplatte in einen Einzelfaserzustand zu öffnen, und verwendet dann die Luftströmungsmethode, um die Fasern auf dem Bahnvorhang zu agglomerieren und dann die Faserbahn zu einem Tuch zu verstärken.

4. Nassgelegte Vliesstoffe: Nass gelegte Vliesstoffe werden verwendet, um in einem wässrigen Medium platzierte Faserrohstoffe zu Einzelfasern zu öffnen und gleichzeitig verschiedene Faserrohstoffe zu einer Fasersuspensionsaufschlämmung zu mischen. welches zu dem Bahnbildungsmechanismus transportiert wird und die Fasern im nassen Zustand sind, wird ein Netz geformt und dann zu einem Stoff verstärkt.

5. Spinnvlies-Vliesstoff: Spinnvlies-Vliesstoff wird nach dem Extrudieren und Strecken des Polymers zu Endlosfilamenten in eine Bahn gelegt, und die Bahn wird von selbst gebunden, thermisch gebunden und chemisch gebunden. Oder ein mechanisches Verstärkungsverfahren, um die Bahn zu einem Vlies zu machen.

6. Schmelzgeblasener Vliesstoff: Der Prozess des schmelzgeblasenen Vliesstoffs: Polymerzufuhr - Schmelzextrusion - Faserbildung - Faserkühlung - Bahnbildung - Verstärkung in den Stoff.

7. Nadelgestanzter Vliesstoff: Nadelgestanzter Vliesstoff ist eine Art trockengelegter Vliesstoff. Nadelgestanzter Vliesstoff nutzt den Piercing-Effekt von Nadeln, um das flauschige Netz zu einem Stoff zu verstärken.

8. Genähter Vliesstoff: Genähter Vliesstoff ist eine Art trockener Vliesstoff. Das Nähverfahren verwendet die kettgewirkte Schlaufenstruktur, um die Faserbahn, die Garnschicht und die Vliesmaterialien (wie Kunststoffplatten, dünne Kunststofffolien) auszurichten. Usw.) oder deren Kombination, um zu einem Vliesstoff verstärkt zu werden.

9. Hydrophiler Vliesstoff: Wird hauptsächlich zur Herstellung von medizinischen und hygienischen Materialien verwendet, um ein besseres Handgefühl zu erzielen und die Haut nicht zu zerkratzen. Beispielsweise nutzen Damenbinden und Damenbinden die hydrophile Funktion von hydrophilen Vliesstoffen.

Wartung der Leinentasche

1. Waschen: Eine kleine Menge Waschmittel oder Seifenpulver ins Wasser geben und vorsichtig kneten. Wenn hartnäckige Flecken auftreten, schrubben Sie sie vorsichtig mit einer weichen Bürste, um ein längeres Einweichen zu vermeiden. Das Lederteil sollte so weit wie möglich von Wasser ferngehalten werden.
2. Trocknen: Bitte drehen Sie den Beutel beim Trocknen um und trocknen Sie ihn verkehrt herum, damit die ursprüngliche Beutelform erhalten bleibt. Vermeiden Sie direktes Sonnenlicht. Trocknen Sie am besten an der Luft oder trocknen Sie.
3. Lagerung: Wenn Sie es längere Zeit nicht benutzen, lagern Sie es bitte an einem kühlen und trockenen Ort, vermeiden Sie starken Druck, um Feuchtigkeit oder Biegeverformungen zu vermeiden.
Mit Sorgfalt und sorgfältiger Pflege fühlt sich Ihre Lieblings-Leinentasche immer mehr zurück! !

Scrolle nach oben